Detail2018-07-25T11:04:16+00:00

Amiblu – GFK Rohrsysteme für unsere Infrastruktur

Amiblu entwickelt und produziert Rohrsysteme aus glasfaserverstärktem Kunststoff (GFK) für die wichtigsten Infrastruktursysteme unserer Gesellschaft. GFK punktet mit einer außergewöhnlich langen Lebenszeit, die der hohen Qualität des Materials sowie seiner Beständigkeit gegen verschiedenste Belastungen und Einflüsse zuzuschreiben ist.
Ihre hohe Flexibilität macht Amiblu Produkte ideal für viele wichtige Zukunftsinvestitionen: Zum Beispiel die zunehmenden Herausforderungen im Zusammenhang mit dem Klimawandel – Stichwort Dürren und Überflutungen – sowie veraltete innerstädtische Infrastruktur, die viele Sanierungen und Erneuerungen von Rohrsystemen notwendig macht.
Amiblu GFK-Rohrsysteme haben die niedrigsten Lebenszykluskosten und bieten damit eine ideale Lösung für jede Branche, jede Gemeinde und jede Stadt, die mit diesen Herausforderungen konfrontiert ist. Sie sind eine zuverlässige Lösung für die nächsten Generationen.
Amiblu produziert in sechs Werken in vier Ländern, im Hintergrund arbeitet ein Expertenteam im R&D Entwicklungszentrum in Norwegen. Rund 1500 Mitarbeiter sind für Sie da: Von der professionellen Beratung, Planung über Produktion bis zum Verkauf – wir wollen, dass unsere Kunden mehr als zufrieden sind, denn wir wissen auch, was wir in unseren Rohren transportieren: Wasser. Und Wasser ist kostbar.

www.amiblu.com

GFK Rohrsysteme

Das Geschäftsfeld GFK Rohrsysteme wird in der HOBAS Management Holding zusammengefasst und unterteilt sich in zwei Bereiche: HOBAS USA und Amiblu Holding. Gibt es Unterschiede? – Ja, sowohl technisch, als auch geografisch.
GFK Rohre werden in zwei unterschiedlichen Verfahren hergestellt: Sie werden entweder geschleudert, d.h. geschnittenen Glasfasern, Kunstharze und Quarzsande werden in eine sich schnell drehende Matrize eingebracht, der Aufbau erfolgt von außen nach innen – das klassische HOBAS Rohr oder sie werden mit quasi endlosen und geschnittenen Glasfasern, Kunstharz und Sand um einen Formkern gewickelt, der Aufbau erfolgt von innen nach außen – das klassische Flowtite Rohr. Amiblu vereint beide Techniken unter einem Dach und ist auf Europa fokussiert, HOBAS deckt den Nord- und Südamerikanischen Raum ab.
Es gibt aber natürlich Spezialgebiete, wie NC Rohre (gewickelt), wobei NC für Non Circular (nicht kreisrund) steht. Diese kommen ausschließlich im Abwasserbereich zum Einsatz. Ein weiteres Spezialgebiet ist der Formteilebau: Hier werden Wassertanks, Rohrverbindungen und andere Sonderformen kundenspezifisch gewickelt, laminiert oder im Spritzverfahren hergestellt. Der Kunde hat den Wunsch – wir bieten die Lösung.

Unser Headquarter in den USA ist in Houston – Texas. Es begann vor über 30 Jahren…

1987 entstand am Stadtrand von Houston (TX, USA) unser HOBAS Werk, wo seit über 30 Jahren HOBAS Rohre im Schleuderverfahren produziert und vorrangig in Nordamerika verkauft werden. US- amerikanische Wasserver- und -entsorger und Energieversorger wissen, worauf sie sich verlassen können: Produkte in Top-Qualität, den Kundenerwartungen entsprechend und mit einem außergewöhnlich langen Lebenszyklus. Wenn man die Vollkosten berücksichtigt – d.h. die langen Lebenszyklen und den geringen Wartungsbedarf, dann sind HOBAS Rohre dem Wettbewerb nicht nur eine Nasenlänge voraus. HOBAS Rohre haben den weiteren Vorteil, dass sie je nach Geologie auch grabenlos verlegt werden können. Gerade im dichtbesiedelten Gebieten ein entscheidender Vorteil, denn Beeinträchtigungen während der Bau- / Verlegephase werden auf ein Minimum reduziert.
Rohre im Wert 70 Millionen Euro verließen 2017 das Werk in alle Teile der USA und auch nach Kanada und Hawaii. In 30 Jahren wurden über 3.000 Kilometer Rohre (Abwasser- und Druckrohre in unterschiedlichsten Durchmessern und Druckstärken) verlegt. Die laufende Klimaveränderung und wachsende Bevölkerungsdichte fordern ein verbessertes Wassermanagement, um auch zukünftig eine gesicherte Wasserversorgung zu gewährleisten.

www.hobas.at