Amiblu eröffnet neue Produktionshalle für GFK-Formteile in Polen

2018-10-15T11:35:36+00:00

Nach dem erfolgreichen Zusammenschluss von HOBAS Europa und Amiantit Europa zu Amiblu werden nun auch in der Produktion lokale Schwerpunkte gesetzt.  In Polen, in Dąbrowa Górnicza (ca. 70 km nordwestlich von Krakau), wurde am 21. September die neue Formteilbauhalle feierlich eröffnet. Nach technischer Abnahme wird die Produktion bis Jahresende hochgefahren. Am Eröffnungstag der neuen Halle wurde auch das 15-Jahr-Jubiläum der ursprünglichen HOBAS Fabrik gefeiert.
Mit der neuen Fertigungshalle wurden 1500 m² zusätzliche Produktionskapazität, mehr Flexibilität und bessere Arbeitsbedingungen für die heutigen und zukünftigen Mitarbeiter geschaffen. Derzeit sind 195 Mitarbeiter in Dąbrowa Górnicza beschäftigt, durch die neue Formteilproduktion entstehen 30 weitere Arbeitsplätze. Der Standort Dąbrowa Górnicza wird zukünftig als das Zentrum für komplexe GFK-Elemente in Europa positioniert. Am Standort Danzig, dem zweiten Amiblu-Werk in Polen, liegt der Schwerpunkt auf der Produktion von nicht kreisrunden Rohren. Durch die Spezialisierung auf spezifische Produktbereiche können trotz steigender Nachfrage die Lieferzeiten verkürzt werden. „Wir werden gegenüber unseren Kunden und der stark saisonalen Baubranche flexibler agieren können. Ich persönlich freue mich vor allem über die damit einhergehende Verbesserung der Arbeitsbedingungen für unsere Mitarbeiter.“, so Werksleiter Piotr Strzelczyk.